Letztes Erblühen

Für Pflanzen, die nicht winterfest sind, haben wir im Schopf für die kalte Jahreszeit eine Ecke eingerichtet. Auf einem Tisch, der direkt vor dem Fenster steht, erhalten die Pflanzen genügend Licht und bleiben vor Frost und Kälte geschützt. Als es wieder wärmer wurde, holte ich meinen Sommerflor aus dem Winterquartier, erneuerte die Erde und nun gedeihen die Geranien und anderen Sommerpflanzen wieder prächtig. Auch meine Nachbarin nutzte den Platz für ein asiatisches Gewächs, das nicht winterfest ist. Aber dann vergass sie es und so blieb die Pflanze während mehrerer Wochen ohne Pflege sich selbst überlassen.

Als ich diesen Morgen durch den Schopf ging, entdeckte ich den Topf mit der halb verdursteten Pflanze in einer Ecke auf dem Tisch. Sie war voller weisser Blüten, von denen die meisten herunterhingen Andere waren bereits völlig verdorrt, so wie auch die meisten Blätter. Es war, als hätte die Pflanze gewusst, dass sie vergessen wurde und nun versuchte, mit letzter Kraft möglichst viele Blüten zu treiben.

Jetzt steht das bedauernswerte Pflänzchen an einem halbschattigen Platz mit frisch gedüngter und angefeuchteter Erde. Ich bin gespannt, ob es sich wieder erholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.